HOME > Bordgeschichten I > The Oldmärks

Die Kultband-einzig und unerreicht...

Abgefahren und  cool  würde  man  heute  diese  musikalische  Form  der  Freizeitgestaltung  an  Bord  der  "Altmark" betiteln.

Jeder, der   zur  damaligen  Zeit  an  Bord  war, wird  sich  an die  kultigen  Aufführungen  der  Bordband  "Oldmärks", anlässlich  von  Bordfesten  und Grillabenden  erinnern. Wechselnde  Programme  auf Hin - und  Rückreise, kabarettistische  Auftritte  mit  neuen, witzig  getexteten,  bekannten  Schlagermelodien  dieser  Zeit, waren  die  Ohrwürmer  jener  Tage. Ob  der  Sketch  über  einen  thüringischen  Wilddieb, natürlich  mit  Bordbezug, oder  die schmachtend  vorgetragenen  Songs  "Ja taime", "Mister  Paul  McCartney" von  Marianne  Rosenberg. Unvergessen  die  Parodien  "Mein  Gott  Walter", bei  denen  so  manche  menschliche  Eigenart  von  Besatzungsmitgliedern  auf  die satirische  Schippe  genommen  oder  auch  irgendeine  technische Unzulänglichkeit  des  Schiffes  "verballhornt"  wurde. Erinnern sollte  man  sich  nur  an  die  Installation  der  air- condition- Boxen......

Zur  Entstehung  der  "Oldmärks":

Auslöser, abgesehen  von  der  Initiative  einiger  engagierter  Besatzungsmiglieder, war  die  vorhergehende  Westafrikareise, die  von  den  Lebens- und  Arbeitsbedingungen, auf  einem  unklimatisierten  Frachtschiff, persönlich  viel  körperlichen  Einsatz  abforderte( siehe  Afrikareise).

Wer kennt sie heute noch,die gute alte Windhutze im Bulley,die den Rest des lauen Fahrtwindes einfangen  und in die Kammern leiten sollte....
Eine  Kunst, durch  geschicktes  Drehen  der  Windhutze, ein  wenig  gefühlte Abkühlung  zu  erreichen. Dieses  natürlich  unter  Verhinderung,eines  Eindringens  des  Papierkorbinhaltes  des  Kammernachbarn  bzw.  Totalflutung der  Kammer  bei  Wellengang, Kurswechsel  oder  Deckspulen  ohne  Vorwarnung. Wer erinnert  sich  noch  an  die  schimmelnde  Wäsche  im  Spind, bedingt  durch hohe  tropische  Luftfeuchtigkeit?

Nach  dieser  Afrikareise  jedenfalls  wurde  das  Schiff  mit  Klimageräten  ausgerüstet, die  bordseitig  eingebaut  wurden. Das   Gesprächsthema  an  Bord  drehte  sich  um  diese  Kühlung  verheißenden  ominösen  Air- Condition- Geräte. Wer  bekommt  eine  Box, es  war  nur eine  begrenzte  Anzahl  verfügbar, was  wird  sie  bringen.

 Fortsetzung folgt!

 

Die Stars der Band bei einer "Open Air" Probe...
Der Wildschütz
Stülpner-Karl
"KAMM"ermusik

© 2006-2017 by Clemens Külberg - Hamburg